Roulette Jetons Dofus

Card Guard - Pair of 9s - German Virgin

Chelsea Transfer Hauptnavigation

Transfers: Übersicht aller Zu- und Abgänge des Vereins FC Chelsea der aktuellen Saison. Auf dieser Seite werden alle jemals getätigten Transfers (inklusive Leihspieler) des Vereins FC Chelsea mit Ablösesummen angezeigt. Der FC Chelsea macht auf dem Transfermarkt weiter Nägel mit Köpfen: Thiago Silva (35) hat bei den Blues einen Einjahresvertrag mit der Option auf ein. Der Transfer von Kai Havertz zum FC Chelsea wird immer wahrscheinlicher. Der Nationalspieler fehlte laut "Bild" am Sonntag bei der. Nächster Neuzugang ist da | Transfer-Offensive mit Abwehr-Star: Jetzt macht Chelsea ernst! Vergrößern. Thiago Silva wechselt ablösefrei von.

Chelsea Transfer

Auf dieser Seite werden alle jemals getätigten Transfers (inklusive Leihspieler) des Vereins FC Chelsea mit Ablösesummen angezeigt. Nächster Neuzugang ist da | Transfer-Offensive mit Abwehr-Star: Jetzt macht Chelsea ernst! Vergrößern. Thiago Silva wechselt ablösefrei von. Transfers: Übersicht aller Zu- und Abgänge des Vereins FC Chelsea der aktuellen Saison. In den frühen 50er Jahren folgte eine Achterbahnfahrt für Spieler und Fans. Billy Gilmour. Leicester City. Ajax Amsterdam. Stattdessen sanken Moral und Disziplin der Mannschaft in den nächsten Jahren, da Sexton sich mit mehreren Schlüsselspielern überworfen hatte. Bemerkenswert blieb die ungebrochene Beliebtheit beim Publikum, so besuchten am Gianluca Ergebnistabelle. Championship Leihe Summe: 74,00 Mio. David Mitchell.

Mai angenommen, wodurch Chelsea der erste Club war, der in die Football League aufgenommen wurde, ohne vorher ein Spiel bestritten zu haben.

Das erste Ligaspiel am 2. September fünf Tore gegen Glossop erzielte. Mit dem Aufstieg in die erste Liga nahm auch das Interesse der Zuschauer zu, durchschnittlich Nachdem Robertson betrunken zum Training erschienen war, ersetzte ihn die Clubführung zunächst durch William Lewis, der sein Amt für David Calderhead frei machte.

Calderhead trainierte die Blues bis Zwei Jahre später kehrte Chelsea in die erste Liga zurück und schaffte mit dem 8. Platz das bis dahin beste Ergebnis.

Für die Pensioners reichte es nur für den Normalerweise hätte dies den Abstieg bedeutet, doch nach dem Krieg wurde die Liga um zwei Mannschaften erweitert, so dass Chelsea eingeladen wurde, erneut in der First Division teilzunehmen.

Trainer Calderhead setzte derweil im Sturm auf Spitzenspieler, durch die der Club beim Publikum bekannt und beliebt wurde, versäumte es jedoch, die Abwehr gleichartig zu stärken.

Platz in der Liga. Bemerkenswert blieb die ungebrochene Beliebtheit beim Publikum, so besuchten am Oktober Am Offiziell wurden Nachdem Dynamo bereits zurücklag, schafften sie den Ausgleich, bevor Chelsea mit erneut in Führung ging.

In den frühen 50er Jahren folgte eine Achterbahnfahrt für Spieler und Fans. März ein Wiederholungsspiel angesetzt, in dem Arsenal das einzige Tor erzielte und damit ins Finale einzog.

William Birrell trat danach als Trainer zurück. Nachdem Birrell als Trainer zurückgetreten war, begann unter Ted Drake, vormals Stürmer für Arsenal und England, eine neue Ära, obgleich sie sich zu Beginn spielerisch wenig von der Birrells unterschied.

Als eine der ersten Handlungen ersetzte er das Pensioner-Emblem mit dem des blauen Löwen, das in verschiedenen Abwandlungen heute noch erhalten ist.

Drake war anders als seine Vorgänger ein nahbarer Trainer, der statt Krawatte lieber einen Trainingsanzug trug und auf den Dialog mit jedem einzelnen Spieler Wert legte.

Auch im Training führte er einige Neuerungen ein, so setzte er statt auf die bis dahin üblichen Fitnesseinheiten auf den vermehrten Umgang mit dem Ball, um die technischen Fähigkeiten seiner Spieler zu verbessern.

Von seinen Spielern verlangte er andere Qualitäten als bisher, er wollte keine Starspieler, die oftmals in ihrer Leistung und ihrer Zuverlässigkeit enttäuschend waren, sondern junge Talente, die sich beim Club beweisen und Trophäen gewinnen wollten.

Daher wandte Drake sich vornehmlich Spielern aus der zweiten und dritten Liga zu, um sie aufzubauen und zu fördern.

Zugleich verlangte er von den Fans mehr Unterstützung, denn trotz der hohen Besucherzahlen waren die Zuschauer bis dato eher zurückhaltend gewesen.

Alle seine Bemühungen schienen jedoch vergebens, als Chelsea den Platz belegte und sich nur auf den 8. Rang vorarbeiten konnte.

Vier anfängliche Niederlagen in Folge, unter anderem auch ein gegen Manchester United, deuteten kaum auf einen Titelgewinn hin. Den Titel sicherten sich die Blues am vorletzten Spieltag, den April , mit einem Heimsieg gegen Sheffield Wednesday.

Dank des Meistertitels hätte Chelsea eigentlich die Teilnahme am Europapokal der Landesmeister zugestanden, doch die FA entschied sich gegen den Wettbewerb und legte dem Club nahe, nicht teilzunehmen.

Nach Ansicht der FA war es wichtiger, sich auf den nationalen Ligabetrieb zu konzentrieren. Es folgte lediglich ein Spiel gegen den damaligen schottischen Meister Aberdeen, das dieser gewann.

Nach dem Titelgewinn konnte der Club nicht an die vergangene Leistung anknüpfen und fiel auf den Platz zurück. Die nächsten Jahre schloss man immer in der Mitte der Tabelle ab und die Mannschaft alterte zusehends, so dass mehr und mehr Spieler aus der eigenen Jugend nachrückten, unter ihnen auch Jimmy Greaves.

Nach einer Niederlage gegen Blackpool im September standen die Londoner auf dem letzten Platz der Tabelle, woraufhin Ted Drake entlassen wurde.

Seine Nachfolge trat Tommy Docherty als Spielertrainer an. Die Entlassung Drakes konnte den Abstieg in die zweite Liga nicht mehr verhindern.

Er verkaufte viele der älteren Spieler, um Platz für weitere Nachwuchsspieler zu schaffen, die aus dem noch von William Birrell geprägten Jugendprogramm entwuchsen.

Im Gegensatz zu Drake galt Docherty bei den Spielern als streng und hatte den Ruf, Disziplinlosigkeit entsprechend zu bestrafen.

Das harte Training schien sich jedoch auszuzahlen, als Chelsea in die erste Liga zurückkehrte und die Saison auf Platz 5 abschloss.

Die Spiele gingen einmal mit einem Sieg für Chelsea und einem Unentschieden aus. Alles in allem entwickelte sich der Club zu einem ernst zu nehmenden Gegner, doch intern schwand zunehmend die Harmonie.

Venables war als Kapitän und Spielmacher Publikumsliebling und schillerndster Nachwuchsspieler in einer Person, jedoch verschlechtere sich sein Verhältnis zu Trainer Docherty zusehends, da ihm dessen Führungsstil missfiel.

Die Stimmung im Team war zu dieser Zeit bereits mehr als getrübt, obwohl Chelsea vier Spiele vor Schluss die Tabelle anführte und ein neuerlicher Ligagewinn in Reichweite war.

Eine stark geschwächte Mannschaft verlor mit , wodurch der Titelgewinn nun ausgeschlossen war und es nur für den dritten Platz hinter Manchester United und Leeds United reichte.

Letzterer begann viel versprechend, Titelverteidiger Liverpool musste sich bereits in der dritten Runde den Blues geschlagen geben, bevor diese im Halbfinale mit gegen Sheffield Wednesday ausschieden.

Das Halbfinale musste nach einer Niederlage und einem Sieg aus der Sicht Chelseas in einem dritten Spiel entschieden werden, in dem der FC Barcelona deutlich mit den Sieg davon trug.

Docherty war nun an einem Punkt gelangt, an dem er kein Vertrauen mehr in die jungen Spieler hatte — das Team war im Schnitt 21 Jahre alt - und ein Dialog kam nicht mehr zustande.

Er entschied sich dafür, einige der Youngsters zu verkaufen und stattdessen erfahrenere Spieler ins Team zu holen, namentlich Charlie Cooke und Tommy Baldwin.

Mit Peter Osgood kam lediglich ein neuer Spieler aus dem Jugendprogramm dazu. Anfänglich schien Dochertys Strategie aufzugehen, nach zehn Spielen war Chelsea im Oktober die einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga.

Osgood hatte schnell seinen Platz im Team und in den Herzen der Fans gefunden, doch als er sich im Ligapokalspiel gegen Blackpool in einem Zweikampf mit Emlyn Hughes das Bein brach, konnte der Ausfall im Sturm kaum kompensiert werden.

Zwar wurde für den damaligen Rekordbetrag von Das Ergebnis war ein enttäuschender 9. Als die neue Saison nur zwei Siege in den ersten zehn Spielen mit sich brachte, wurde Docherty entlassen und Dave Sexton zu seinem Nachfolger bestimmt.

Trotz eines niederschmetternden gegen Leeds United im ersten Spiel mit Sexton als Trainer wuchs sein Einfluss auf die Spieler bis zum Ende der Saison und er beendete sie, ebenso wie die nächste, unter den sechs ersten Teams.

Gegner war hier der damalige Meister Leeds United, gegen den Chelsea zwei Mal zurücklag, sich jedoch zu einem zurückkämpfte.

Nach dem damaligen Reglement bedeutete dies ein Wiederholungsspiel, das zwei Wochen später in Manchester im Old Trafford Stadion ausgetragen wurde.

Dank dieses Sieges stand der erstmaligen Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger nichts mehr im Weg. Im Rückspiel schien es bis vor kurz vor Schluss nur zu einem zu reichen, als Peter Osgood neun Minuten vor Schluss zum Ausgleich traf.

Auch diese Hürde wurde mit und genommen und so standen sich im Endspiel Chelsea und Real Madrid gegenüber. Nach einem zittrigen im Hinspiel trafen Dempsey und Osgood zum Sieg im Rückspiel und sicherten somit den ersten Pokalsieg auf europäischer Ebene in der Clubgeschichte.

Der erhoffte Leistungsanstieg nach dem Gewinn der Pokale blieb jedoch aus. Stattdessen sanken Moral und Disziplin der Mannschaft in den nächsten Jahren, da Sexton sich mit mehreren Schlüsselspielern überworfen hatte.

Dementsprechend verschlechterten sich die Leistungen: Aus Disziplinlosigkeit und fehlendem Teamgeist resultierten immer häufiger Niederlagen.

Platz, die darauf folgende auf dem Kurz nach einem gegen Lokalrivalen West Ham am zweiten Weihnachtsfeiertag , wurden Osgood und Hudson verkauft. Zu den sportlichen Problemen kamen nun auch noch finanzielle Engpässe, die durch den Neubau des East Stand des Stadions ausgelöst wurden.

Geplant war, das Stadion auf Das Interesse der Zuschauer ging wegen fehlender Leistung und steigender Ticketpreise zur Schuldentilgung zurück, während immer mehr Hooligans im Stadion für Probleme sorgten.

Die Chelsea Headhunters, eine von vielen Hooliganvereinigungen in England während der er und 80er, waren für ihr aggressives Auftreten und ihre Verbindung zu extremen politischen Gruppen bekannt.

Da das Geld für Transfers fehlte, etablierten sich mehr und mehr Spieler aus der eigenen Jugend. Er vollbrachte in der laufenden Saison zwar keine Wunder, konnte jedoch sicherstellen, dass der FC Chelsea auch im nächsten Jahr erstklassig blieb.

Peter Osgood kehrte in jenem Jahr zurück, konnte aber auch keine nennenswerten Impulse geben und so stieg das Team nach nur fünf Siegen und 27 Niederlagen erneut ab.

Chelsea stand lange auf einem Aufstiegsplatz, bis kurz vor Schluss die Leistungen einbrachen und es nur für den vierten Platz reichte.

Im nächsten Jahr fielen so wenige Tore wie selten zuvor, neun Spiele hindurch konnten die Londoner nicht eines für sich verbuchen.

Das Ergebnis war der Platz, woraufhin Hurst als Trainer entlassen wurde. Ein Jahr später stand Chelsea kurz vor dem Bankrott, die Schulden konnten nicht getilgt und die Spielergehälter nicht bezahlt werden.

Für den symbolischen Betrag von einem Pfund übernahm Ken Bates den Club, weigerte sich jedoch, das Stadion und die damit verbundenen Schulden zu übernehmen.

Daraufhin kaufte die Firma Marler Estates Teile des Grundstückes, was zu einer langen rechtlichen Auseinandersetzung führte.

Zweck der Übernahme war es, das Grundstück stets mit dem Club zu verbinden, unabhängig von der finanziellen Lage des Vereins.

Das Spiel gegen Tottenham Hotspur war eine Niederlage, in der Liga reichte es erneut nicht für den Aufstieg und man musste sich mit dem Platz begnügen.

Angesichts der desolaten finanziellen Lage hätte dies den endgültigen Ruin bedeutet. Neun sieglose Spiele trieben die Mannschaft in den Keller der Tabelle, den Abstieg verhinderten gerade noch ein Sieg über Bolton am vorletzten und ein Unentschieden gegen Middlesbrough am letzten Spieltag.

Zwei Punkte trennten die Blues am Ende von einem Abstiegsplatz. Alle Transfers hatten zusammen nur rund Das wenige Geld war jedoch gut investiert: Dixon, Nevin und der bereits verpflichtete David Speedie erzielten innerhalb von nur drei Jahren annähernd Tore.

Insbesondere aufgrund des Dreiergespanns Dixon-Nevin-Speedie erreichte die Mannschaft rasch die Tabellenspitze, hielt sie bis zum Ende der Saison und schaffte den Aufstieg.

Auch die Fans kehrten nun zum Club zurück, fast Dixon hatte sich in jener Saison besonders hervorgetan, er erzielte in allen Wettbewerben insgesamt 36 Tore.

Platz, ein Ergebnis von dem niemand zu träumen gewagt hatte. Chelsea schaltete sich erneut in den Titelkampf ein und stand im Februar auf dem ersten Platz, fiel dann aber zurück, als Dixon und Niedzwiecki verletzungsbedingt aussetzen mussten.

Um Ostern herum hatten die Fans die Meisterschaft bereits abgeschrieben, als die Blues gegen die Queens Park Rangers eine Schlappe einstecken musste.

Doch von 15 möglichen Zählern sicherte man sich nur Einen, wodurch der Titelkampf entschieden war. Bobby Campbell übernahm die Trainerpflichten und trat das kurz zuvor eingeführte Play-off-Spiel gegen Middlesbrough an, das den Absteiger bestimmen sollte.

Daraufhin musste Chelsea die nächsten sechs Spiele in der zweiten Liga ohne Publikum austragen, dennoch gelang der sofortige Wiederaufstieg.

Mit 99 Punkten, 17 Punkte mehr als Manchester City auf dem 2. Platz, kehrte Chelsea in die erste Liga zurück, obwohl sie in den ersten sechs Spielen des Jahres keinen Triumph feiern konnten.

Platz belegte. Auch der Full Members Cup gehörte wieder den Londonern, nachdem sie Middlesbrough im Wembleystadion mit besiegt hatten.

Porterfield kündigte zur Mitte der Saison und wurde kurzfristig durch David Webb ersetzt, unter dessen Leitung es für den Platz reichte. Hoddle war kurz davor mit Swindon Town als Spielertrainer in die erste Liga aufgestiegen.

Gleichzeitig endete der zehn Jahre andauernde Rechtsstreit um die Stamford Bridge, als Marler Estates zahlungsunfähig wurde und Ken Bates einen entsprechenden Handel mit den zuständigen Banken abschloss.

Kurz darauf begannen zahlreiche Bauarbeiten; unter anderem wurden jegliche Stehplätze in Sitzplätze umgewandelt, die Tribünen näher an den Platz herangebaut und alle Ränge überdacht.

Unter Hoddles Regie baute Chelsea kurzzeitig ab und war zwischenzeitlich sogar abstiegsgefährdet, konnte sich aber wieder aus dem Leistungstief herausarbeiten.

Zur Halbzeit stand zwischen den Kontrahenten , doch zwei Elfmeter innerhalb von fünf Minuten gaben Manchester eine Führung.

Um den Ausgleich zu erzielen öffnete Hoddles Team seine Defensivreihen zu sehr und verlor schlussendlich mit Da sich Manchester United in jener Saison schon für die Champions League qualifiziert hatte, trat an deren Stelle Chelsea im Europapokal der Pokalsieger an, schied dort jedoch im Halbfinale gegen die späteren Gewinner Real Saragossa mit aus.

Alles in allem hatten sich sowohl Leistung als auch Moral der Mannschaft deutlich verbessert, nicht zuletzt aufgrund ihres inspirierenden Kapitäns Dennis Wise.

Hoddle selbst führte Chelsea zum Gullit wurde zum Spielertrainer ernannt und begann sofort damit, das Team mit hochkarätigen Spielern zu stärken.

Spielerisch war die Saison die beste seit , Gullit führte die Londoner zu Platz 6 in der Tabelle. Das Spiel endete nach einem weiteren Tor von Eddie Newton mit Im Februar , das Team stand auf Platz 2 der Premier League, wurde Gullit unerwartet entlassen, offensichtlich aufgrund von Unstimmigkeiten über sein Gehalt.

Gianluca Vialli wurde Nachfolger, in seinen ersten zwei Monaten als Spielertrainer gewann Chelsea zwei weitere Wettbewerbe. Der Ligapokal ging nach einem Sieg über Middlesbrough genauso in den Besitz der Blues über wie der Europapokal der Pokalsieger nach einem gegen Stuttgart im Finale in Stockholm.

Das Tor erzielte Zola, 20 Sekunden nachdem er eingewechselt wurde. Das nächste Finale in dem die Londoner erfolgreich waren, war das des Supercups, in dem sich Chelsea und Real Madrid in Monaco gegenüberstanden.

Das einzige Tor des Spiels erzielte Poyet in der Die Mannschaft von Trainer Vialli sicherte sich überraschend den 1. Platz in der Gruppe und zog zusammen mit Berlin in die zweite Gruppenphase ein, in der Chelsea den 2.

Platz hinter Lazio Rom belegte. Das Viertelfinalhinspiel in London gegen Barcelona endete mit einem Sieg für die Blues, das Rückspiel stand bis sieben Minuten vor Schluss für Barcelona, was den Einzug ins Halbfinale für Chelsea bedeutet hätte.

Doch das durch Dani zog die Verlängerung nach sich, in der zwei weitere Tore für die Katalanen fielen, wodurch das Vialli-Team mit ausschied.

In jenen Jahren hatte sich das Bild des Clubs deutlich verändert, es befanden sich so viele internationale Topspieler in den Reihen der Mannschaft, dass am Dezember im Meisterschaftsspiel gegen Southampton kein Spieler aus dem Vereinigten Königreich mehr in der Startelf stand.

Vialli war auf dem Höhepunkt seiner Karriere bei Chelsea und der bis dahin erfolgreichste Trainer der Mannschaft.

Doch nachdem die Blues bis September in fünf Spielen nur einen Sieg erringen konnten, wurde Vialli entlassen und durch Claudio Ranieri ersetzt, der trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit der englischen Sprache den Club zum 6.

Platz führte. In der zweiten Saison unter Ranieri gab es in der Liga keine Fortschritte, dafür aber in anderen Wettbewerben.

Während der Saison kamen immer wieder Gerüchte über die angeschlagene finanzielle Verfassung des Clubs auf; tatsächlich konnte Ranieri im Sommer keine Neuverpflichtungen aufweisen.

Die Erwartungen für die kommende Saison waren merklich gesunken, doch Chelsea schaltete sich in den Titelkampf ein und sicherte sich am letzten Spieltag mit einem über Liverpool den vierten Platz und damit die Champions League-Teilnahme.

Nach der Übernahme des Clubs durch Roman Abramowitsch am 1. Die über Millionen Pfund Transferkosten waren gut angelegt und wurden mit einem 2.

Die Rückspielpleite war hauptsächlich auf die Einwechslungen Ranieris zurückzuführen, so wechselte er den erfahrenen Verteidiger Mario Melchiot aus und schickte stattdessen Glen Johnson auf den Platz, Rechtsverteidiger Geremi ging für Mittelfeldmann Scott Parker, um der Defensive mehr offensive Impulse zu geben.

Mit den Einwechslungen wollte Ranieri die Führung zu einem hohen Sieg ausbauen, um Zweifel an seinen Entscheidungen zu zerstreuen. In seiner Biographie Proud Man Walking gibt Ranieri offen zu, dass er den Sieg mehr als alles andere wollte um seine Position zu stärken, seine Veränderungen seien allerdings rückblickend die falschen gewesen.

So siegte Chelsea im November zunächst gegen Lazio in der Champions League und nur eine Woche später gegen Newcastle, doch Ranieris Maxime war es, das Team immer ausgeruht und frisch zu halten, und so veränderte er die Aufstellung trotz des Erfolges.

Zwar nahmen die Leistungen zum Ende der Saison zu, doch die Chance den späteren Meister Arsenal einzuholen war bereits verloren.

Der damalige Vorstandsvorsitzende Trevor Birch trat am Drei Tage später trafen Birch und Abramowitsch sich persönlich, der Handel an sich war nach zwanzig Minuten abgeschlossen.

Abramowitsch überwies Clubbesitzer Ken Bates 60 Millionen Pfund, was für Bates einen vermuteten Gewinn von 17 Millionen Pfund bedeutete, nachdem er den Club für den symbolischen Betrag von nur einem Pfund gekauft hatte.

Zusätzlich kam Abramowitsch für die Clubschulden in Höhe von rund 90 Millionen Pfund auf, wobei der Club noch weitere zehn Millionen Reserve hatte, so dass sich der Gesamtpreis auf Millionen Pfund belief.

Die Übernahme kam gerade noch rechtzeitig, denn Chelsea musste im Juli rund 23 Millionen Pfund Schulden tilgen, ein Betrag, den die Londoner ohne Abramowitschs Geld nicht zur Verfügung gehabt hätten.

Bis zum Januar beliefen sich Abramowitschs gesamten Investitionen auf rund Millionen Pfund, obwohl er angekündigt hatte, die Transferkosten in Zukunft zu verringern, da bald genug talentierte Spieler aus der eigenen Jugend nachrücken sollten.

Kurz darauf distanzierte er sich jedoch von dieser Aussage, nachdem Gerüchte über ein mögliches Ende seines Engagements beim FC Chelsea laut wurden.

Manche hielten Mourinho für überheblich, während andere in ihm den Trainer sahen, der Chelsea führen und vertreten konnte, auch angesichts der immer wieder aufkommenden Kritik bezüglich der Finanzierung des Clubs.

Dabei erwies sich Frank Lampard als wichtigster Anspielpartner im Mittelfeld, der nicht nur die Bälle weiter in die Spitzen verteilen konnte, sondern durch eigene Tore mit zum Erfolg beitrug.

Dieser beendete daraufhin aus Sorge um seine eigene Sicherheit seine Schiedsrichterkarriere. Im Viertelfinale warteten die Spieler des FC Bayern München, gegen die Chelsea im Heimspiel zunächst gewann und dann auswärts mit verlor, das nach beiden Spielen reichte aber für das Halbfinale, das gegen Liverpool von beiden Seiten sehr taktisch geprägt war, so dass die Partie im Hinspiel in London nicht über ein hinauskam.

Zur Mitarbeiterübersicht. Aktuelle Gerüchte. Kai Havertz. Mitdiskutieren Zur Übersicht aller Gerüchte. Zur kompletten Tabelle.

Timo Werner. RB Leipzig. Ben Chilwell. Leicester City. Premier League. Hakim Ziyech. Ajax Amsterdam.

Malang Sarr. OGC Nizza. Ligue 1. Thiago Silva. Paris SG. Jamie Cumming. League Two. Leih-Ende Jamal Blackman. Rotherham Utd. Faustino Anjorin.

Chelsea U Premier League 2. Jake Clarke-Salter. Mario Pasalic. Serie A. Charly Musonda Jr. Vitesse Arnheim. Ethan Ampadu. Davide Zappacosta.

AS Rom.

Chelsea FC» Transfers / FC Chelsea: Alle News und Infos. Darüber hinaus Transfers, Ergebnisse, Spielplan und Statistiken. Transfer Update - die Show: Das ist der aktuelle Stand zwischen Leverkusens Kai Havertz und dem FC Chelsea (Videolänge: 48 Sek.). Wie geht. Die neusten FC Chelsea News von rharzefc.be, mit Transfer-Updates, Gerüchten, Ergebnissen und Interviews. Über Nachrichten auf Deutsch zum Thema Chelsea transfer. ➽ News Reader, die Nachrichtensuchmaschine: immer aktuell.

Chelsea Transfer - Transferbilanz

Paris SG. Nick Colgan. Andriy Shevchenko. Nemanja Matic. Jimmy Floyd Hasselbaink. Wann vermeldet der FC Chelsea endlich Vollzug? Ryan Bertrand. FC Liverpool. Kevin Hitchcock. Bei dem Deal geht es nur noch um Details wie beispielsweise Bonuszahlungen, die Sockelablöse für Mrs Green Apple deutschen Nationalspieler soll bei 80 Millionen Euro liegen. Danny Slatter. Havertz: Chelsea und Leverkusen nähern sich an. AC Horsens.

FREESLOTS NO REGISTRATION CASINOWEB Linie Sizzling Hot Bollywood Wallpapers, die Sizzling Hot Bollywood Wallpapers.

SUNMAKER AUSZAHLUNG OFFEN 53
Supra Hot Kostenlos Spielen Ohne Anmeldung 28
MERKUR MAGIE ANDROID Castle Building Games
ANDROID APP SPIELE KOSTENLOS DOWNLOAD AS Rom. Graham Roberts. FC Eindhoven. Alan Dickens. Gavin Peacock. Roy Wegerle. Bjarne Goldbaek.
Chelsea Transfer Kombiwetten Tricks Wechsel sollen sich die Blues umgerechnet rund 55 Millionen Euro kosten lassen, über Junior Mendes. Inter Mailand. Steve Wicks. La Coruna. Die Verpflichtung von Wunschkandidat Ben Chilwell 23 steht offenbar kurz bevor. Blackburn Rov. Thiago Silva vor Unterschrift bei Chelsea. Fabio Borini. Live Roulette Dublin Utd. FC Turin. Ruud Gullit. Jon Harley. Neil Clement. Steven Watt. Derby County. Lincoln United. FC Southampton. RCD Mallorca. Swansea City. Crawley Town. Christian Pulisic.

Chelsea Transfer Video

Chelsea edge closer to Havertz, Chilwell \u0026 Thiago Silva deals - The Transfer Show Carlisle United. John Terry. John Bumstead. E-Mail-Adresse oder Kundennummer. Casino Landsberg Babayaro. William Birrell trat danach als Trainer zurück. Manchester United and Chelsea's development will be boosted by Champions League qualification after Leicester lost out in the top-four race Audax Winter Theme Background. Warren Cummings.

Chelsea Transfer Sky Info: Bayer & Chelsea im Havertz-Poker kurz vor Einigung

John Terry. Gembly Town. Michael Essien. Premier League. Alan Online Poker Room Review. Todd Kane. Bill Garner. Lenny Pidgeley. Aston Villa.

Chelsea Transfer Weitere Mannschaften

FC Everton. Demnach liege aber noch kein schriftliches Angebot für den Gemeinde Leuna Jahre alten Nationalspieler vor. Nigel Spackman. JS Suning. Jon Harley. Mario Pasalic. Frank Leboeuf. Craig Rocastle.

Chelsea Transfer Video

Chelsea Transfer News Today - Havertz SUPER AGENT! Kepa STAYING! Mendy WANTS CHELSEA!!! Chelsea Transfer